© 2018 by Alexej Malakhau. All rights reserved.

© Photos by Nadine Targiel

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz YouTube Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Soundcloud Icon

B I O G R A F I E

Sowohl im Bereich Jazz als auch Pop ist Alexej ein überaus begabter Künstler, der auf viele Jahre Bühnen- und Studioerfahrung, sowie TV-Auftritte zurückblickt. Er wirkte mit Andy Narell, Linley Marthe, Hiram Bullock, Kenny Wheeler, Diana Torto, John Taylor, Triosence, Alex Sipiagin, Bodek Janke, Matthias Schriffl, Rainer Böhm, Roland Höppner, Olivia Trummer, Martin Gjakonovski, Martin Sasse, Hendrik Smock, Jens Düppe, BAP, Brings, Sven Kompass, East Drive, Roy und Elmer Louis, Jemma Endersby, The Sazerac Swingers, Junge Philharmonie Köln, Kristjan Randalu, Cosmo Klein, Mo Brandis, Joscha Oetz, Roland Peil, Glen David Andrews und vielen mehr.

Alexej Malakhau wurde in Minsk, Weißrussland in eine Künstlerfamilie geboren und lebt und arbeitet heute in Köln. Schon in seiner frühen Kindheit wurde er durch seine Mutter, einer klassischen Pianistin, an die Welt der Musik herangeführt und lernte seit seinem fünften Lebensjahr Klavier zu spielen. Mit 12 Jahren begeisterte er sich für das Saxophon und er erhielt auf diesem von 1997 bis 2002 eine künstlerische Instrumentalausbildung in Minsk. Von 2003 bis 2010 studierte er an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Prof. Wolfgang Engstfeld.

‚Äč

Er spielte in verschiedenen Orchestern in Weißrussland und Deutschland, unter anderen im Minsker Jugend Jazz Orchester, im Nationalen Orchester der Republik Belarus und im BuJazzO (Bundesjugendjazzorchester Deutschland) unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. Außerdem wirkte Alexej Malakhau bei zahlreichen Jazzfestivals mit: dem Minsk Jazz, der Cologne Jazz Night, den Leverkusener Jazztagen, der Düsseldorfer Jazz Rally,  jazzOUT! Heerlen, den Jazztagen Ingolstadt, Moerser Jazztage, Jazz Festival Gronau and Generations Frauenfeld und vielen mehr.